Markus Manowski und Elisabeth Ehmann | Künstler Portraits

Atelierbesuch bei dem Künstlerpaar Markus Manowski und Elisabeth Ehmann für das online Kunstmagazin Artberlin.

Das Studio der beiden befindet sich an einem geschichtsträchtigen Ort, die Studio ID sind im ehemaligen Sperrgebiet Hohenschönhausen angesiedelt. Früher wurde in dem Gebäude Abhörtechnik der Stasi gebaut. Direkt gegenüber ist das alte Stasi Gefängnis und nun Gedenkstätte.

Article on ARTBerlin

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR im Berliner Bezirk Lichtenberg. Das ursprünglich sowjetische Gefängnis wurde 1951 an die Geheimpolizei der DDRübergeben. Im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands wurde es 1990 geschlossen. In der Haftanstalt wurden vor allem politische Gefangene, darunter fast alle bekannten DDR-Oppositionellen, inhaftiert und physisch und psychisch gefoltert.[3] Auf damaligen Stadtplänen war die Haftanstalt nicht verzeichnet,[4] 1992 wurden die Gefängnisgebäude unter Denkmalschutz gestellt.[5] Die Gedenkstätte nahm 1994 auf dem Gefängnisgelände ihren Betrieb auf, seit dem Jahr 2000 ist sie eine Berliner Stiftung öffentlichen Rechts. Die Gedenkstätte ist Mitglied der Platform of European Memory and Conscience.

Creative Commons License AttributionRepublishLast Updated on
×

REPUBLISHING TERMS

You may republish this article online or in print under our Creative Commons license. You may not edit or shorten the text, you must attribute the article to Martin Peterdamm Photography and you must include the author’s name in your republication.

If you have any questions, please email martin.peterdamm@gmail.com

License

Creative Commons License AttributionCreative Commons Attribution
Markus Manowski und Elisabeth Ehmann | Künstler Portraits