Chiharu Shiota @ Blain|Southern | Fotoreportage für ArtBerlin

Fotoreportage zur Preview der Einzelausstellung „UNCERTAIN JOURNEY“ von Chiharu Shiota in der Galerie Blain|Southern in Berlin.

Article on ARTBERLIN

Chiharu Shiota (jap. 塩田 千春, Shiota Chiharu; * 20. Mai 1972 in der Präfektur Osaka) ist eine japanische Installations– und Performance-Künstlerin. Sie lebt seit 1996 in Berlin.

Leben

Chiharu Shiota studierte von 1992 bis 1996 an der Seika-Universität Kyōto. 1996 wechselte sie an die Hochschule für Bildende Künste Hamburg und studierte dann von 1997 bis 1999 an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. 1999 wechselte sie an die Universität der Künste Berlin und beendete ihr Studium dort 2003. Sie war Schülerin von Marina Abramović und Rebecca Horn.[1]

Von 2010 bis 2013 war sie Gastprofessorin an der Seika-Universität Kyōto und 2011 am California College of the Arts.

Werk

Für ihre Installationen nutzt Shiota häufig Fundstücke, wie etwa Schuhe, Fenster oder Koffer. Zu einem Markenzeichen entwickelten sich Gespinste aus schwarz-grauen Wollfäden, die die Künstlerin in Ausstellungsräume webt. Diese umhüllen Kleider, aber auch Musikinstrumente, Stühle oder Türen.

Creative Commons License AttributionRepublishLast Updated on
×

REPUBLISHING TERMS

You may republish this article online or in print under our Creative Commons license. You may not edit or shorten the text, you must attribute the article to Martin Peterdamm Photography and you must include the author’s name in your republication.

If you have any questions, please email martin.peterdamm@gmail.com

License

Creative Commons License AttributionCreative Commons Attribution
Chiharu Shiota @ Blain|Southern | Fotoreportage für ArtBerlin